METALLENES
- ein leidenschaftliches Bekenntnis zu dem Material MetallSchrottplätze, Wegesränder oder stillgelegte Werksgelände, nichts ist sicher vor mir. Hier sammle ich Metalle jeglicher Form, die ihr industrielles Leben längst ausgehaucht haben. In meiner Werkstatt verwandele ich diese in Rohstoffe für die künstlerische Weiterverarbeitung. Als studierte Kunstpädagogin und autodidaktische Metallbearbeiterin versuche ich Welten miteinander zu verbinden, die normalerweise wenig voneinander wissen.
Die Geisteswissenschaftlerin in mir setzt ganz auf konzeptionelle Vorarbeit, die "Handwerkerin" hingegen sucht die optimale Umsetzung, ganz gleich ob ich mit gefundenem oder gekauftem Material arbeite.
Meine Ideen, sei es für Auftragsarbeiten oder freies Arbeiten, entspringen der Beobachtung, dem Zuhören und der Lust am Zufall.

 

 

IN DER PRESSE

 

Ulrike Obenauer
Geboren 1961 in Oppenheim

1981 - 1987
Studium der Kunstpädagogik an der Johann- Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main. Hauptklasse "Plastik" bei Prof. Dr. Wolf Spemann
seit 1993
Selbstständigkeit als freie Künstlerin
2006
Aufnahme in den Berufsverband Bildender Künstler in Frankfurt am Main
2006/2007
Teilname am Internationalen Künstlersymposion auf dem Herrnhaag bei Büdingen
(www.herrnhaagsymposion.de)
2009
Teilname am 2. internationelen Bildhauersymposion in Bad Salzhausen
(www.kunst-projekt.de)